Freitag, 19. August 2011

wie alles begann...

Meine Vorliebe für Nagellacke war immer schon groß, bereits im Volkschulalter wurde ich von meiner Lehrerinnen darauf hingewiesen, dass bunte Fingernägel bei so jungen Mädchen nicht erwünscht seien und doch gar nicht nett aussehen (puhh ich dachte mir schon damals, dass die ja gar keine Ahnung hat was gut und was nicht  gut aussieht, denn ihr Kleiderstil war einfach nur schrecklich).  Mütter von meinen Freundinnen meinten einige Jahre später, dass schwarz einfach keine Nagellackfarbe sei, doch irgendwann war ich alt genug um schwarz, rot, pink, lila, gold, grau, braun, orange,…. tragen zu dürfen.
In meinen früheren Jahren wurden sämtliche bunte Lacke ausschließlich  im Drogeriemarkt gekauft, doch irgendwann entdecke ich Chanel für mich und wenn ich mich Recht erinnere war es wirklich meine Taufpatin, die mich vor Jahren mit meinem ersten Rouge Noir Lack versorgte. Ab diesen Zeitpunkt war es einfach um diese wunderschönen Flascherln geschehen -  ich musste jedoch noch einige Jahre älter werden, um meinen Nagellacktick perfektionieren zu können. Obwohl ich wirklich OPI, auf jeden Fall den Chanel Lacken bevorzuge, bin ich wie  in Tranche wenn ich vorm Chanel Regal stehe. Seitdem ich finanziell besser dar stehe und mein eigenes Geld verdiene, muss ich mich auch nicht mehr bei meiner Mutter rechtfertigen, die leider gar nichts mit meinem Hang  zu überteuerten Kosmetik anfangen kann.
Generell werden im Gegensatz zu den OPI Lacken, von mir gar nicht so viele Chane Lacke gekauft, doch wenn die neue Kollektionen kommen, freu ich mich seit einigen Saisonen auf den Anruf der Parfümerie meines Vertrauens und bis auf die Sommerkollektion 2011– konnte leider mit diesem Gelb überhaupt nichts anfangen – kaufe ich mir immer einen neuen Lack. So wächst meine Chanel-Sammlung  ständig, aber bei weitem nicht in dem Ausmaß wie meine OPI Sammlung ;) Leider war ich die ganze Woche so beschäftigt, dass ich es nicht in meine Parfümerie schaffte um mir meinen neuen Lack abzuholen. Gestern war es dann soweit und ich sage euch (die meisten haben ihn eh auch schon zu Hause)mit  531 Peridot ist Chanel mal wieder ein Meisterwerk gelungen. Viele Goldtöne waren schon auf meinen Nägel, aber dieser Gold Grün Schimmer Ton ist der Hammer. Auch jetzt, während ich tippe kann ich meinen Blick nicht von meinen Nägel lassen!

Kommentare:

  1. Ich liebe Chanel Lacke auch und kann von ihnen einfach nicht genug bekommen, auch wenn sie von der Qualität nicht das halten, was der Name hergibt ^^

    AntwortenLöschen
  2. ja, der lack ist wohl der hammer... gut, dass es mit diving in malaysia von Sephora eine 5euro alternative gibt :)

    AntwortenLöschen