Freitag, 24. August 2012

Ich werde alt...


Ich muss mir wohl eingestehen: „Ich werde alt“. 
 Mit weißer Bluse und Perlenketten beim "five o'clock tea" mit Audrey...

Warum ich das feststelle, tja seit einiger Zeit finde ich den Kleidungsstils meines kleinen Bruders richtig, richtig schlimm – dass er sich jetzt sogar ein Ohrring gestochen hat ignorieren wir für diesen Moment. 

 
Früher einmal war ich bei jedem Trend vorne dabei, natürlich muss ich auch sagen, dass mein Kleidungsstil mit den Jahren gemäßigter wurde, doch richtig angepasst habe ich mich noch nie. Siehe Beispiel Arbeitsplatz: Architekturbüro alle sehr eigen in ihrem Stil – doch eines haben sie alle gleich dunkle Farben dominieren und mitten drinnen ich. Schnell wußte jeder das Pink meine liebste Farbe ist. 

Ok zurück zum eigentlichen Thema, wie kam es dass ich mit dem Modetrend der aktuellen 18-23 Jährigen (mache auch weit älter – aber dann meiner Meinung geht dieser Trend schon gar nicht) nicht mehr meinen Geschmack entsprach. Tja ich weiß es nicht, ich kann nur sagen Tranktops bei Jungs finde ich einfach schrecklich. Mein Bruder perfektioniert diesen ganzen Trend noch mit Batiklook, Löchern und selbst designierten Shirts.  

Bis jetzt dachte ich mir ok mein Bruder der Mode-Trendsetter, doch gestern zu seinem 21. Geburtstag mußte ich feststellen, dass es nicht ein individueller Trend meines Bruders ist, nein es ist der Trend einer Generation zu der ich nun nicht mehr angehöre. 
 
Ach ja wenn ihre viele Typen in Tanktops sehen wollt – dann kommt morgen nach Lilienfeld zu „Wake around the Nepomuk“.

Kommentare:

  1. welche aufgabe hast du im architekturbüro? du bist selbst nicht architektin, oder? :)

    AntwortenLöschen
  2. ich kümmere mich um die public reations, nein bin keine architektin habe poltikwissenschaft studiert. lg

    AntwortenLöschen