Donnerstag, 26. April 2012

heute fade Nägel..


Gestern war es wieder so weit und meine Nägel wurden erneuert, leider hatte ich mir viel zu viel Zeit lassen bzw. hatte ich es einfach nicht früher ins Nagelstudio geschafft. Im Nagelstudio angekommen, wurde fast 1,5 Stunden versucht zu retten was noch zu retten war. Meine Nageldesignerin und ich entschieden dieses Mal ein farbiges Gel zu verwenden, denn da auf Grund des schlechten Nagelzustands teilweise nicht das gesamte alte Material runter gefeilt werden konnte und beim klaren Gel hätte man das dann gesehen. Auch wenn ich eigentlich so gut wie nie unlackierte Nägel habe, entschied ich mich für einen hellen altrosa Ton. Der Ton heißt Cosmetic und ist perfekt für den Frühling. Aber so wie ich mich kenne wird aber mit Sicherheit in einigen Tagen drüber lackieren, denn so lange dauert es meistens bis ich wieder genug von den unscheinbaren Nägeln habe.


Kommentare:

  1. Oh je, aber es sieht auf jeden Fall sehr gut aus :)

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Swarina,

    Bin über die Glamour Nails& Beauty-FB-Seite auf deinen Blog gestoßen - das Studio ist ein Witz! Nachdem ich meine Nägel reklamiert (auf eine freundliche und diplomatische Art und Weise!) habe, wurde mir Hausverbot erteilt (!) "Ich weiß nicht was Sie für persönliche Probleme haben aber Sie dürfen nicht mehr zu uns kommen" Tja, man sollte sich eben nicht mit Nagelstudios auf der Balkanstraße anlegen.
    Ich war nur zwei Mal dort (habe mich vom Billig-Angebot blenden lassen) - schon beim ersten Mal war´s nicht in Ordnung, da mich die ungarische Nageldesignerin (sprach kein Wort Deutsch) viel zu grob gefeilt bzw gefrast hat (Wunden!) und nachdem ich paarmal zusammengezuckt bin, hat diese über mich zur Kollegin den Kopf geschüttelt - was ist das bitte für ein Verhalten (?!) Beim zweiten Mal bat ich dann um eine andere Dame - die war ganz ok. (sprach zwar auch kein Wort Deutsch, aber war sympathischer und sanfter.) Ich habe meine Nägel auffüllen lassen und wollte danach eine Lackierung - habe mein eigenes Material (Essie-Lack + Top Coat) mitgebracht (musste den vollen Lackier-Preis von 6€ zahlen...) und dann das Seltsame: Sie hat den Topcoat als Unterlack verwendet, dann zwei Schichten Lack und das war´s. (Währenddessen hat mich eine von diesen überstylten "Chefizas" zu einer Pediküre und Wimpernverlängerung überredenwollen - schrecklich!) Gut, ich wollte ihr nicht reinreden (bin ja eigentlich eine pflegeleichte Kundin) und am Abend ging´s dann los: Nagel für Nagel ist der Lack abgesplittert. Es hat furchtbar ausgeschaut...6€ quasi für NIX. Nachdem ich mein Problem auf der FB-Seite geschildert habe, wurde mein Kommentar einfach gelöscht. Dann habe ich ganz freundlich angerufen und mit der Chefin geredet, die mich sofort zur Sau gemacht hat - SO nicht. Das ist ein öffentliches Studio, ich darf mich wohl noch als Kundin beschweren, oder?
    Wie war deine Erfahrung mit dem Studio? Kannst du ein besseres und vor allem niveauvolleres empfehlen?

    Danke & lieben Gruß,
    S.

    AntwortenLöschen
  3. liebe S. ich gehe schon seit einigen Monaten nicht mehr hin, da ich eine absoluten Nageltick habe, mach ich mir jetzt meine Nägel selbst hab eine Lampe geschenkt bekommen und das Material von OPI bestellt. Im Großen und Ganzen war ich mit meinen Nägeln eigentlich sehr zufrieden, jedoch hab ich mich auch immer wieder über die Art und Weise der Kundenbehandlung geärgert: mein Termin wurde vergessen, ich musste ewig warten, kam ich mit Glitzernägeln oder dunkelen Nagellack meinten sie nur die müsste ich selbst ablakieren, denn das würde sonst zu lange dauern und und und aber wie gesagt mit den Nägeln selbst hatte ich nie Probleme, aber ich fühlte mich nie richtig wohl und jetzt hab ich mein eigens kleines Studio. Früher war ich im 1. Bezirk in einem Studio, dass ist mir dann halt zu teuer geworden, aber waren immer total nett. Es ist in der Passage zur Goldschmiedgasse, beim Café Europe rein.
    LG

    AntwortenLöschen